ödp






English Linux homepage


ÖDP-Erfolge für Linux und Open-Source-Software in München


Diese Seite soll unsere Aktivitäten für das bewährte, schnelle und kostenlose
Betriebssystem Linux und andere Open-Source-Software wie OpenOffice
oder LibreOffice dokumentieren.
Leider möchte der SPD/CSU-dominierte Stadtrat jetzt das bereits in der
Stadtverwaltung eingeführte Linux wieder zugunsten von Microsoft Windows
abwickeln.



Aktionen:                Neue Version der bewährten Linux-Anleitung!

09.03.2019: Linux als Alternative zu Windows 7 mit seinem Supportende
im Jan. 2020
                   und zu Windows 10, das ständig persönliche Daten an Microsoft sendet.
                   Einfache Anleitung:
                  
                   Wie installiert man Linux mit wichtigen Standardprogrammen (PDF)

Unser Presseversand einer früheren Version dieser Anleitung führte 2014
unter anderem zu folgenden Artikeln:
Frankfurter Rundschau: Rettung vor dem Schrottplatz

IT-Business: Schlankes Linux für alte XP-Rechner
Bayerische Staatszeitung: Der Glaubenskrieg der IT-Experten
Telepolis: ÖDP will Windows-XP-Nutzer zur Installation von Lubuntu bewegen
               (Wir schließen uns den Kommentatoren dieses Artikels an ...)

Außerdem haben folgende Zeitungen die Anleitung verlinkt
(weitgehend identischer Artikel, weil diese Zeitungen zum selben Verlag gehören):
Hamburger Morgenpost
Berliner Kurier
Kölner Express

02.03.2014: Übersetzung der Anleitung ins Englische (alte Version von 2014!)

08.03.2014: Linux-Installationsparty in München (Einladungs-PDF, 2394 KB)

13. bis 15.03.2014: Verteilaktion von 1000 Linux-CDs (Bild der Kartonhülle, 969 KB)
                              mit dem "Lieber-Mobil", einem 50-er Jahre Airstream-Trailer.
                              Pressemitteilung "ÖDP verschenkt 1000 Linux-CDs (PDF)


                 

                          tux

Stadtratsanträge und Pressemitteilungen (Auswahl):

16.04.2003: Die Stadt München wechselt aus Kosten- und Sicherheitsgründen von
                   Windows NT auf Linux

Bekanntlich hat die Stadtverwaltung München anschließend 12 000 ihrer 15 000

PC-Arbeitplätze tatsächlich auf Linux umgestellt!

27.02.2004:
Neue Schulcomputer nur noch mit Linux und OpenOffice -
                   Kostenlose OpenOffice-CDs für Münchner Schüler (PDF)


01.02.2007: ÖDP als erste Münchner Partei mit Linux und OpenOffice (PDF)

12.03.2013: Die Stadt München verteilt Linux-CDs als Ersatz für Windows XP (PDF)

Hier ein exemplarischer Artikel - viele weitere lassen sich im Internet finden:


Süddeutsche Zeitung: Wie München Microsoft Konkurrenz macht

18.02.2014: Die Stadt München verteilt Anleitungen zum Umstieg von Windows XP
                   auf Linux (PDF)

09.02.2017:  Die Stadt München setzt auf Software ohne Spionagefunktionen (PDF)

Leider hat sich die CSU/SPD-Mehrheit im Stadtrat gegen o.g. Antrag entschieden.
Trotz viel Widerspruch stimmte sie am 15.02.2017 für die Prüfung einer
Wiedereinführung von Windows bei der Stadt München:

heise.de: Aus für LiMux: Münchner Stadtrat sagt zum Pinguin leise Servus

Weitere Informationen zu diesen Anträgen erhalten Sie im „Rats-Informationssystem“

der Stadt München. Dort finden Sie unter dem Suchbegriff „Linux“ noch mehr
ÖDP-Anträge
zu diesem Thema.


–-----------


Impressum ÖDP München